Aktuelles

Herzog von Croÿ ist neuer Vorstandsvorsitzender des Fördervereins

Nach 25 Jahren Vereinsarbeit als Vorstandsvorsitzender des Fördervereins ist Heinz Fiege von seinem Amt zurück getreten. Der Grevener Logistikunternehmer gründete den Förderverein 1992 mit acht weiteren Anhängern des Reitsports und war seitdem sein Vorstandsvorsitzender. Heinz Fiege ist es maßgeblich zu verdanken, dass mit Hilfe von Fördermitteln und Spenden das Pferdemuseum aufgebaut und erhalten werden konnte. Bei der Mitgliederversammlung am 16. Mai wurde Rudolph Herzog von Croÿ einstimmig zu seinem Nachfolger gewählt.


Fotowettbewerb „Equus Photo“ endet am 31. Mai!

Nur noch bis zum 31. Mai 2017 läuft der Fotowettbewerb "Equus Photo", den das Westfälische Pferdemuseum gemeinsam mit der Zeitschrift fotoforum veranstaltet. Gesucht werden die besten Fotos von Reit- oder Arbeitspferden, Pferden beim Sport oder in freier Wildbahn. Dazu zählen auch Bilder, die das Verhältnis von Pferd und Mensch darstellen. Mitmachen kann jeder – egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Foto-Profi. Den Gewinnern winken Sachpreise wie eine hochwertige Kamera, Zubehör und Fotobücher. Die besten Fotos werden am 30. Juni 2017 feierlich im Pferdemuseum präsentiert. Mehr Infos auf der Homepage des Wettbewerbs.


Aktion "Ran ans Pferd!" gestartet

Streicheln, Striegeln, Satteln – all das können Kinder ab Mai im Westfälischen Pferdemuseum erleben! Dann startet die neue Aktion „Ran ans Pferd“, die das Pferdemuseum gemeinsam mit der Westfälischen Reit- und Fahrschule ins Leben gerufen hat. Bei der Aktion können interessierte Kinder (und ihre Eltern) den ersten Umgang mit einem Pony erlernen und erleben. Während das Pony geputzt und gesattelt wird, erfährt man viel über das Verhalten und die Natur des Pferdes. Je nach Teilnehmeranzahl können die Kinder anschließend noch ein paar Runden reiten. Die Aktion findet jeden Samstagnachmittag um 14.00 Uhr, 14.30 Uhr und um 15.00 Uhr in der Arena des Westfälischen Pferdemuseums statt. Die Teilnahme ist kostenlos, zu zahlen ist lediglich der Zooeintritt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


 

Zum Archiv

 

 

 

 

zum Seitenanfang