Direkt zu den Inhalten springen

Showprogramm Juni 2018

03.06.2018: Pferde die stärken

Beim therapeutischen Reiten steht nicht der sportliche Aspekt im Vordergrund, sondern die Beziehung zum Pferd. Menschen mit physischen oder psychischen Behinderungen werden durch das Pferd in ihrer Persönlichkeit gestärkt und gewinnen Selbstvertrauen. Heilpädagogin Claudia Augenstein vom Hof Krützkemper stellt diese besondere Therapie mit Pferden vor. 

10.06.2018: Westernreiten

Seinen Ursprung hat das Westernreiten im „Wilden Westen“ Amerikas. Um dort die weiten Wege absolvieren zu können, aber auch, um das Vieh zu kontrollieren, war das Pferd als Fortbewegungsmittel unentbehrlich. Johanna Heuser gibt mit ihrem Quarter Horse „Dun Its Rocks“ einen Einblick in verschiedene Western-Disziplinen, u. a. Western Horsemanship, Ranch Riding und Reining.

17.06.2018: Fellponys

Mit dem Haarkleid hat der Name „Fellpony“ nichts zu tun, sondern mit dem nordenglischen Fell-Gebirge. Die duldsamen Ponys schufteten dort in den Bergwerken und standen Schaf-hirten zur Seite. Heute sind Fellponys beliebte Freizeitpferde. Jennifer Adams aus Solingen stellt die in Deutschland seltene Rasse vor. 

24.06.2018: Camargue-Pferde

Die „weißen Pferde der Camargue“ leben auch heute noch halbwild in den Sümpfen und Weiden Südfrankreichs. Hier hat diese Rasse jahrhundertelang nahezu ungestört von Menschen und anderen Einflüssen gelebt. In Deutschland sind sie vor allem als Freizeitpferde im Einsatz. Nicole Steinbach präsentiert die einzigartigen „Wildpferde“ im Pferdemuseum.


Die Shows finden, falls nicht anders angegeben, um 11.30 Uhr und um 13.30 Uhr in der Arena des Westfälischen Pferdemuseums statt und dauern jeweils ca. 20 Minuten. 

Der Besuch ist im Zooeintritt enthalten!