Direkt zu den Inhalten springen

Pferdeshows April

07.04.2019: Reiten im Damensattel

Das Reiten im Damensattel wird weltweit immer populärer. Anders als beim klassischen Herrensattel reitet man im Damensattel im Seitsitz, also mit beiden Beinen auf einer Seite des Pferdes. Spezielle Sattelhörner geben der Reiterin festen Halt auf dem Pferd. Welche weiteren Besonderheiten der Damensattel hat und worauf es beim Reiten ankommt, erklärt Beate Hlacer im Pferdemuseum. 

14.04.2019: Dülmener Wildpferde

Bei Wildpferden denken viele an Mustangs in den USA oder Camargue-Pferde in Südfrankreich, doch auch in Deutschland gibt es solche wildlebenden Tiere: die Dülmener Pferde. Rund 400 dieser Ponys leben heute in einer Wildbahn im Merfelder Bruch nahe Dülmen. Im Pferdemuseum stellen die „Wildpferdefreunde e.V.“ diese besondere Rasse vor.

21.04.2019: Westernreiten

Seinen Ursprung hat das Westernreiten im „Wilden Westen“ Amerikas. Um dort die weiten Wege absolvieren zu können, aber auch, um das Vieh zu kontrollieren, war das Pferd als Fortbewegungsmittel unentbehrlich. Johanna Heuser gibt mit ihrem Quarter Horse „Dun Its Rocks“ einen Einblick in verschiedene Western-Disziplinen, wie Western Horsemanship, Reining und Ranch Riding.

28.04.2019: Pferde-Anatomie leicht gemacht

Wie funktioniert eigentlich ein Pferd? Die bekannte Pferdegesundheitstrainerin Karin Kattwinkel zeigt im Pferdemuseum am „lebenden Pferdeskelett",  warum wir Pferde überhaupt reiten können und wie dabei Knochen, Muskeln und Bänder zusammenspielen.


Die Shows finden, falls nicht anders angegeben, um 11.30 Uhr und um 13.30 Uhr in der Arena des Westfälischen Pferdemuseums statt und dauern jeweils ca. 20 Minuten. 

Der Besuch ist im Zooeintritt enthalten!