Direkt zu den Inhalten springen

Kriegskamerad Pferd

Millionen von Pferden starben im Ersten Weltkrieg. 1935 wurden die dann noch lebenden Kriegspferde mit dem Ehrenabzeichen „Kriegskamerad“ geehrt. Gleichzeitig wurden die Pferdebesitzer aufgerufen, ihre Kriegsveteranen gut zu behandeln. Bis zum 31.6.1936 waren 3.286 Kriegspferde, die teilweise noch unter der Obhut ehemaliger Soldaten lebten, mit der Plakette dekoriert. Bis 1939 wurden 7.369 Pferde mit dem Schild bedacht. Anfang 1943 lebten nur noch 72 alte Kriegspferde, die im Ersten Weltkrieg eingesetzt waren.

Die Besitzer der Kriegspferde erhielten Urkunden mit der Überschrift „Ehret die Kriegspferde“. Das Ehrenschild befand sich in der Anlage der Urkunde, das das geehrte Pferd an sichtbarer Stelle am Geschirr tragen sollte.