Direkt zu den Inhalten springen

Tiere hautnah erleben im Allwetterzoo!

Der Allwetterzoo Münster bietet bei jedem Wetter ein tolles Ausflugsziel. Rund 3.000 Tiere in 300 Arten leben hier. Zu den „Highlights“ gehört der Elefanten-Park mit Asiatischen Elefanten, wo Besucher zweimal täglich die Elefanten füttern dürfen, das Affricaneum mit der Gorilla-Familie rund um Silberrücken N’Kwango sowie die ZoORANGerie, in der die Orang-Kinder „Niah“ (4) und „Mr. Miyagi“ (3) gemeinsam mit den Zwergottern ordentlich für Stimmung sorgen.
Ein ganz besonderes Besuchererlebnis bieten die 2017 neu eröffneten Tiger- und Leopardenanlagen: Die Tiger „Fedor“ und „Nely“ sowie die Leoparden „Jahrom“ und „Bara“ können von den Besuchern durch die großen Panoramascheiben besonders gut beobachtet werden.

„Tiere hautnah erleben“ heißt das Motto des Zoos, denn alle Anlagen bieten reizvolle, relativ nahe und ungetrübte Beobachtungs­möglichkeiten. Andere Tieranlagen lassen sich sogar betreten, so dass kleine Affen, Kängurus und Papageien unmittelbar erlebt werden können. Auf der Streichelwiese können Ziegen und Schafe gestreichelt werden und mit ein wenig Glück auch die Ziegenkinder, die regelmäßig im Allwetterzoo zur Welt kommen. Für große und kleine Entdecker bieten verschiedene, thematisch an den Zoo angepasste Spielplätze für ein großes Vergnügen und genügend Möglichkeiten zum Austoben.

Einzigartig ist die Kombination mehrerer Einrichtungen im Allwetterzoo. Unter dem Motto „Drei in einem“ erleben die Besucher den Allwetterzoo mit seinem vielfältigen Angebot, das Westfälische Pferdemuseum und den Robbenhaven, in dem mehrmals täglich Kalifornische Seelöwen in Vorführungen zu sehen sind. Die drei Einrichtungen werden wirtschaftlich getrennt geführt, kooperieren aber eng miteinander. Das Wichtigste: Die Zoobesucher zahlen nur einmal Eintritt.


Mehr unter www.allwetterzoo.de